Der Friedhof von Eiglau

DeutschNeaskadiuEnglish

Wer sich schon oft gefragt hat, warum sein Nachname so selten und so ungewohnt ist, wer glaubt, mit dem Namen fast allein zu sein - dem sei ein Besuch in Eiglau anzuraten. Bis auf eins (Josefa) befinden sich alle hier gezeigten Gräber auf dem Dorffriedhof. Das Dorf selbst hat nur 70 Häuser.
Die Angaben "Familie ..." bezeichnen die Verwandtschaft, wie ich sie aus den alten Akten rekonstruieren konnte. Personen mit gleichem Buchstaben konnte ich als Nachfahren des selben Urvaters identifizieren:
A - Adam (Mitte 17. Jh.)
B - Balthasar (Ende 17. Jh.)


Koordinaten: 50°08'14''N, 18°00'11''O


Zunächst ein Foto vom Friedhof selbst. Er ist wirklich nicht groß. 
Zunächst ein Foto vom Friedhof selbst. Er ist wirklich nicht groß.
 


Familie A, Vater von Julius 
Familie A, Vater von Julius
 


Ehefrau von Franz, von auswärts 
Ehefrau von Franz, von auswärts
 


Familie B 
Familie B
 


Julius Kurzidim (Familie A) war vor dem Krieg der größte Grundbesitzer des Dorfes. 
Julius Kurzidim (Familie A) war vor dem Krieg der größte Grundbesitzer des Dorfes.
 


Familie B 
Familie B
 


Familie A 
Familie A
 


Familie B 
Familie B
 


Familie B, mein nächster dort begrabener Verwandter 
Familie B, mein nächster dort begrabener Verwandter
 


Familie B - jetzt wirds kompliziert: Ehefrau des Cousins meines Urgroßvaters 
Familie B - jetzt wirds kompliziert: Ehefrau des Cousins meines Urgroßvaters
 


Zum Denkmal für die Kriegstoten ist anzumerken, daß sich das Dorf seit 1945 in Polen befindet. Alle drei waren Brüder, Familie B 
Zum Denkmal für die Kriegstoten ist anzumerken,
daß sich das Dorf seit 1945 in Polen befindet.
Alle drei waren Brüder, Familie B
 


Die Namen am 1.Weltkriegs-Denkmal waren schlecht zu fotografieren, daher auch eine am Computer bearbeitete Version. 
Die Namen am 1.Weltkriegs-Denkmal waren schlecht zu fotografieren,
daher auch eine am Computer bearbeitete Version.
 


Georg und Hugo: Familie A Alois: Familie B Paul: noch unbekannt 
Georg und Hugo: Familie A
Alois: Familie B
Paul: noch unbekannt
 


Ein Blick ins Dorf, seine einzige Straße 
Ein Blick ins Dorf, seine einzige Straße
 


Zum Schluß noch zwei Fotos aus Ratibor. Hier der Marktplatz (Ring/Rynek) mit Mariensäule. 
Zum Schluß noch zwei Fotos aus Ratibor.
Hier der Marktplatz (Ring/Rynek) mit Mariensäule.
 


Die Oderstraße (Odrzanska). Wenn der Name  seit 1567 nicht geändert wurde (1945 wurde er nur übersetzt), hat hier der erste bekannte Kurzidim gewohnt. 
Die Oderstraße (Odrzanska). Wenn der Name
seit 1567 nicht geändert wurde (1945 wurde er nur
übersetzt), hat hier der erste bekannte Kurzidim
gewohnt.
 

Ein weiteres Grab habe ich nicht fotografiert, da der Stein - ähnlich wie das 1.Weltkriegs-Denkmal - per Relief beschriftet ist.


Diese Seite wurde automatisch erstellt mit JULIAN'S MACHSEIT Perlscript (mit Erweiterung für kurzidim.de)
zuletzt am 14.01.43 / 23.10.2018 um 22 Uhr 09